Wir packen dann mal – wo bleibt eigentlich die Vorfreude?

Was ein herrlicher Tag heute – die Sonne scheint und Sohnemann und ich waren heute Mittag schön spazieren.

11,5 km haben wir heute geschafft. Bei dem schönen Wetter auch das kleinste Problem.

Aber das soll hier heute nicht Thema sein.

Den Vormittag haben wir dazu genutzt endlich zwei Koffer vom Schrank runter zu holen und die ersten Sachen „rein zu werfen“. Normalerweise machen wir dies schon viel früher vor dem Urlaub. Dieses Jahr sind wir noch gar nicht bei dem Gedanken angekommen das es bald los geht. Ich kann auch gar nicht genau greifen woran das liegt. Vielleicht daran, dass entweder Sohnemann oder Ehemann sich ständig im Krank sein abwechseln. Zugegeben Sohnemann ist öfters krank als der Ehemann, ABER dafür ist der Kleine auch um einiges pflegeleichter :p

Kommen wir zurück zum Packen. Reisen mit Kleinkind vor allem mit so einer langen Anfahrt ist manchmal ein großer planerischer Akt, zumindest für mich. Will man doch für alle „Notfälle“ etwas dabei haben.

Gerade in Hinsicht auf den Flug haben wir uns doch einige Gedanken gemacht, was wir mitnehmen können/müssen/sollten damit der kleine Mann beschäftigt ist. Fliegen allein ist natürlich schon total spannend und aufregend, aber das reicht nicht für 10 Stunden 😀

 

Die erste Nacht verbringen wir ja an einem am Flughafen nahegelegenen Hotel. Geplant ist es, da es sich nur um eine Nacht handelt, die großen Koffer gar nicht erst mit aufs Zimmer zu nehmen bzw. nicht zu öffnen. Dafür wollen wir einen kleinen Handkoffermitnehmen der alles nötige enthält. Dazu kommen dann noch die Wickeltasche, der Buggy und der Kamerarucksack.

Wickeltasche wird mit allem gefüllt was den kleinen Glücklich macht. Von Windeln, bis Wechselklamotten, Gummibärchen und am wichtigsten IPad und Bücher.  Da die Wickeltasche bis zum Urlaub noch mal benötigt wird, werfen wir erst einmal alles in den kleinen Handkoffer. Der sieht also bisher so aus:

 

Bisher also noch nicht wirklich viel. Wir haben zwei neue Bücher gekauft, es wird sich noch sein Lieblingsbuch dazu gesellen, ein Lego Duplo Flugzeug und noch einiges zum Naschen. Das IPad kann natürlich auch noch nicht eingepackt werden, surft mein Mann für sein Leben gern an dem Ding 😀

Im Koffer haben sich auch schon ein paar Kleinigkeiten eingefunden. Allerdings hauptsächlich für das kleinste Reisemitglied. Schwimmflügel, ein paar Windeln, die ersten teile der Reiseapotheke, Sommerkleidung (die wir bis dahin hier in Deutschland wohl definitiv nicht mehr brauchen werden) und Sonnencreme.

Warum ich Sonnencreme mitnehme ist ganz einfach. Ich weiß was drin ist, wie sie getestet wurde und das Sohnemann sie verträgt. Natürlich wird es in den USA auch Cremes geben, vielleicht sogar mehr Auswahl als hier. Aber seien wir ehrlich. Die meisten Mamas fangen an zu vergleichen, welche Creme hat bei welchem Test wie abgeschnitten. Dann wird getestet ob das eincremen und einziehen den Vorstellungen entspricht und man ist irgendwann froh eine Creme zu haben 🙂 Bei mir war es nächstes Jahr in ähnlicher Form der Fall.

Bevor wir nach Spanien geflogen sind, habe ich erst den Kinderarzt gefragt, dann habe ich Stiftung Warentest gelesen und ich glaube noch Stiftung Ökotest. Der Kinderarzt gab mir keine Hilfestellung außer ich solle mal bei Stiftung Warentest schauen. Stiftung Warentest war schon sehr hilfreich aber irgendwie waren mir da zu viele mit LSF 30. Also habe ich mich einfach mal darüber informiert wie die Sonnencreme von Ladival abgeschnitten hat und mit den Testergebnissen konnte ich Leben.

Dazu vielleicht noch eine kleine Anmerkung. Vor ein paar Jahren habe ich von Sonnencreme während dem Sonnen einen furchtbar juckenden Ausschlag bekommen. Seit dem bin ich für meine Haut vorsichtiger geworden. Ladival vertrage ich super – warum sollte dies also nicht auch mein Kind tun.

Sowohl Kind als auch Mann konnten letztes Jahr mit der Ladival Kinder leben also wird diese auch dieses Jahr wieder eingepackt.

Meine Güte kann man viel über packen schreiben 🙂 Bleibt mir noch zu sagen, es sind noch 18 Tage und ich hoffe das Urlaubsfieber bzw. die Vorfreude kommen langsam.

Euch einen schönen Abend noch!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s