Seaworld – Für Kindheitsträume einfach viel zu heiß

Man ist das heiß hier! Ich mag es ja echt gern warm im Sommer, aber das hier ist wirklich heiß.

Und wir hatten Angst dass es ggf. zu kalt werden würde zt davon kann man wohl nur noch träumen. Ständig ist man eigentlich am Schwitzen. Jeder schattige Platz ist belegt und man freut sich über eine Abkühlung. Auch heute wieder.

Heute geht es zu Seaworld und bereits um 9 Uhr zeigt das Thermometer 76 Grad Fahrenheit an. Wo soll das nur hin führen wenn es morgens schon so warm ist?

In unseren Discovery Cove Tickets war der Eintritt für Seaworld bereits enthalten, somit mussten wir uns in Hinsicht Seaworld um nichts mehr kümmern. Mit einer Ausnahme. Das Parken. Wenn man das Online vorab reserviert kann man bisschen Geld sparen. Wir haben dies gemacht und uns für das „preferred Parking“. Das hat für uns den Charme, dass wir eigentlich direkt vor dem Eingang stehen obwohl wir eine Stunde nach Parköffnung da sind. Dieses bevorzugte Parking kostet 3 Dollar mehr zum normalen.

Rechts der Preferred Weg – links der normale.

Die Sonne hat bereits eine Mega Kraft als wir aussteigen und wir sind gespannt wie wir das heute aushalten. Uns beiden wird schnell klar, dass wir hier keinen ganzen Tag aushalten. In vielen Berichten habe ich über lange Wartezeiten gelesen und steuerte daher direkt die Pinguine an. Auf dem Weg kamen wir an Manta vorbei. Dies wies keinerlei Wartezeit auf, was daran lag das es gerade Gewartet wurde. Ansonsten wäre mein Mann dies wohl gefahren. Im hinteren Teil des Parks angekommen war bei Atlantis auch durchlaufen angesagt.

Mein Mann fuhr damit eine Runde und kam etwas feucht wieder 😀 Mini Mann und ich überbrückten die Zeit etwas mit shoppen. So bekam er endlich eine neue Sommermütze und einen Orca. An das Souvenir Geschäft angrenzend war ein kleines Aquarium das wir uns noch anschauten.

Danach fuhr er noch schnell Kraken, denn auch da war aktuell keine lange Wartezeit. Er kam begeistert wieder. Aber für mich ist das nichts.

Endlich ab zu den Pinguinen. Da es hier mächtig Kalt sein soll, habe ich für Mini Mann direkt mal eine Jacke mitgenommen. Und das war auch wirklich gut so. Da drin kühlt es massiv ab.

Die Attraktion ist wirklich sehr nett gemacht. Was ich etwas schade fand, war das wir in die zweite Reihe gesetzt wurden und Mini Mann alleine sitzen musste. Das fand er erst etwas blöd aber ich konnte ihn beruhigen. Im Verlauf der Fahrt konnte er aber nicht viel sehen, ist die Lehne vor ihm höher als er selbst.

Bei den Pinguinen angekommen war mein Mann darüber total begeistert, dass man die Pinguine so nah sehen kann. Ein anfassen ist natürlich nicht erlaubt, aber diese Nähe macht es einem echt schwer nicht die Hand auszustrecken. Da es dort aber wirklich sehr kalt drin war, blieben wir nicht so lang. Wir schauten uns mehrfach begeistert um und gingen wieder raus. In die wohlige Wärme 😉

Bevor die One Ocean Show anfing hatten wir noch etwas Zeit. Also schlenderten wir Richtung Shark Encounter. Auch hier alles leer. Ob das daran lag, dass die Delfin Show gerade lief?

Obwohl Mini Mann Fische und Haie in Büchern total interessant findet, fand er den Shark Encounter nicht so Dolle. Er wollte nur schnell wieder raus. Kinder muss man manchmal einfach nicht verstehen 😉

Wir schlenderten langsam zum Shamu Stadion denn in einer 3/4 Stunde sollte die Show anfangen. Gegenüber vom Stadion liegt ein kleines „Kinderparadies“ hier gibt es verschiedene Attraktionen für die kleinen. Unteranderem einen riesigen Spielplatz, auf dem hätte selbst ich gern gespielt 🙂 Für unseren kleinen Mann war das aber noch nichts. Es ging ziemlich weit hoch über Seile usw. aber für größere bestimmt ein Traum.

Wir entschieden uns für ein kleines Karussell das im Kreis fährt. Ähnlich wie das Prince Charmin im Magic Kingdom nur hier anstatt Pferde – Fische und Meerestiere. Allerdings lief hier die Abwicklung alles andere wie bei Disney. Obwohl eigentlich nur eine Runde vor uns war, dauerte das ganze 20 Minuten. Denn die Dame die das machte ließ sich mit allem Zeit, kontrollierte jedes Kind einzeln usw. Mini Mann saß länger auf dem Fisch im Stillstand als während der Fahrt.

Nun hatten wir genug Zeit vertrödelt um zur One Ocean Show zu gehen. Hier war bereits einiges los. Während mein Mann Popcorn und was zu trinken besorgte, parkte ich den Kinderwagen und packte Mini Mann raus. Zum Trinken eine kleine Anmerkung: Wir hatten uns irgendwie nicht vorab informiert. Bei Seaworld gibt es auch einen Mug ähnlich wie bei Disney. Für knapp 12 Dollar kann man den dann den ganzen Tag auffüllen. Leider haben wir dies erst zu spät gesehen, für uns hätte sich das dann nicht mehr gelohnt.

Bis die Show anfing dauerte es noch etwas. Am Anfang konnten wir Mini Mann noch mit Popcorn ruhig halten, aber irgendwann hatte er keine Lust mehr. Die vor uns schwimmenden Orcas interessierten ihn null. Es liefen dann einige Videos, die Soldaten wurden geehrt und dann ging ein weiteres Video los. Aber eins das zur Show gehörte.

Die Orcas sprangen durchs Wasser, machten das Publikum nass und ich war hin und her gerissen zwischen dem Film „Blackfish“ und meiner eigenen Entzückung. Hierzu sei gesagt, seit Kindheitstagen (wahrscheinlich Free Willy sei Dank) wollte ich mal einen Orca im wirklichen Leben sehen. Daher war die Show in einigen Momenten für mich etwas emotional :p das legte sich aber recht schnell wieder, da Mini Mann absolut keine Lust auf die Show hatte. Und überhaupt was ist daran so toll das Wale aus dem Wasser springen *seufz* also die Delfin Show war so eben gestorben.

Wir merkten das Mini Mann nach der Show auch ziemlich Müde wirkte, also ab in den Kinderwagen – Schlafposition und ohne irgendein meckern hatten wir nach 5 Minuten ein schlafendes Kind da liegen.

Uns wurde es langsam wirklich zu heiß. Die Sonne brannte richtig fies und wir überlegten was wir nun machen würden. Da das Kind nun schlief konnten wir eh nichts anderes machen als ein bisschen durch den Park zu laufen. Und das machten wir dann auch

Wir überlegten ob wir etwas Essen sollten, aber da wir noch so viele Tables und Quicks haben war es aus unserer Sicht nicht notwendig. Aber wir wollten uns etwas abkühlen, da kam eine Eisdiele perfekt gelegen. Hier kaufen wir uns ein „kleines“ Eis mit zwei Kugeln für 5 Dollar. So riesige Kugeln habe ich echt noch nie bekommen 😮 und für den Preis Hammer. Es war super lecker und erzielte genau den Effekt. Es kühlte ab.

Mini Mann schlief nun schon eine Stunde und wir entschieden uns, noch eine Runde durch den Park zu gehen und dann das Auto anzusteuern. Es war uns einfach zu heiß. Wir hatten alles gesehen was unser Pflichtprogramm war und die aktuellen Wartezeiten waren uns eh zu lang. Es war also von Vorteil, dass wir bereits am Morgen die Attraktionen abgearbeitet hatten 😉

Beim Bummeln entdeckte ich eine Barbie und musste schmunzeln was es hier nicht alles gab.

Auf dem Heimweg fuhren wir noch schnell beim Vineland Outlet vorbei, denn Mini Mann brauchte dringend neue Schuhe. In der Hoffnung das er diese dann an lassen würde. Bereits bei unserem ersten Besuch hatte ich bei Geox hübsche entdeckt und diese wollten wir jetzt schnell holen. Ich sprang noch schnell bei Claires rein, scheinbar werden diese Halsbänder wieder modern ^^

Den Rest des Tages verbrachten wir ganz entspannt am Pool und auf dem Spielplatz. Das Kind ging relativ früh uns Bett und wir waren auch irgendwie KO.

Für morgen ist Magic Kingdom geplant, was bestimmt auch wieder ein paar Kräfte abverlangt. Aber es gibt viel zu Essen. Da wir noch ne Menge Tables übrig haben, haben wir für morgen Mittag das Wave reserviert. Garden grill haben wir vorsorglich storniert gehabt, dass wäre kein Restaurant das für Mini Mann geeignet ist. Dafür ist er zu ungeduldig und zu laut wenn er keine Lust mehr hat 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s