Kurze Meldung aus der Kurklinik Arendsee

Da melde ich mich mal wieder aus der Mutter Kind Kur. Wir haben nun Tag 16 und es ist so etwas wie Alltag eingekehrt. Zum Frühstück und Abendessen gibt es meist das Selbe und das Mittagessen wiederholt sich in ähnlicher Art Wochenweise.

Seit Tag 11 sind wir auch richtig angekommen. Mini Mann weint nicht mehr bei der Abgabe in der Kita und ich bin dadurch wesentlich entspannter. An den „Termindruck“ habe ich mich auch gewöhnt und meine Motivation erlebt momentan einen Höhepunkt.

Aber fangen wir meinen kleinen Rückblick von etwas weiter vorne an. Über die ersten paar Tage habe ich ja bereits berichtet. Der erste Wochenanfang hier fiel dem kleinen Mann nicht leicht. Er weinte nach wie vor bei der Abgabe und war sehr quengelig beim Abholen.

Beim Einschlafen kam es vor, dass er weinte und nach „Papi – Papi“ rief. Es brach einem fast das Herz. In einer anderen Nacht wachte er weinend auf und rief „Nein Kita Nein“. Mich machte das ziemlich fertig. Dann kam auch noch Fieber beim Mini Mann dazu. Also alles stand unter keinem richtig guten Stern.

Erschreckend fand ich es, dass Mini Mann trotz Fieber in die Kita „durfte“. Hierzu ein Auszug aus unserem „Laufheft*“:

„Die Kur ist kein Urlaub! Die Behandlungszeiten müssen eingehalten werden! Die Kinder können Sie zu Ihrer Behandlung nicht mitbringen! Bei Krankheit der Kinder steht eine Krankenbetreuung zu Verfügung,…“

Es wird also klar worauf der Fokus liegt. Die Kur muss Erfolg haben. Das war für mich etwas befremdlich. Mein Kind mit Fieber in die Kita geben? Ich fühlte mich dadurch etwas schlecht aber ich fühlte mich auch genötigt es zu machen – schließlich ist Krankheit ja kein Grund. Dennoch streng genommen, sie können mich zu nichts zwingen. An diesem Selbstbewusstsein muss ich allerdings noch arbeiten.

Mir tat es in dieser Zeit doppelt leid. Ein krankes weinendes Kind in der Kita lassen. Er hatte außer Fieber nur Husten und Schnupfen. Das Fieber könnte als aufgrund des kommenden Backenzahns kommen, aber so recht weiß man das natürlich nie.

Ich setzte mir also eine Deadline. Wenn es bis Donnerstag nicht alles besser werden würde, würde ich mit der Psychiaterin sprechen und ggf. Abreisen.

Der Donnerstag kam und die Psychiaterin riet mir die Woche noch durchzuhalten und ansonsten für die letzte Woche von „Adipositas Schwerpunkt Kur“ auf „Basis Kur“ zu wechseln. Bei der Basis Kur ist das Programm das zu bewältigen ist, geringer. Somit bleibt mehr Zeit für Mini Mann.

Dieses Gespräch baute mich wieder etwas auf und was soll ich sagen. Freitag war so entspannt. Mini Mann ging in die Kita gab mir ein Küsschen – Winkte mir und ging allein ohne Weinen ins Spielzimmer. Was genau der Auslöser war weiß ich nicht. Aber wir waren endlich da. Von da an taute Mini Mann immer mehr auf. Er drehte wieder komplett auf, zeigte sein Glückliches ich und hatte wieder Unmengen Unfug im Kopf.

Auch beim Essen langte er wieder zu und alles war wieder fast wie zuhause. Manchmal hat er immer noch einen kleinen Hänger und ist nicht ganz so gut drauf. Aber das schöne ist, er hat nun einen neuen besten Freund und da dessen Mama ähnliches Programm fährt wie ich so sind die zwei immer zusammen. Das hilft Mini Mann unheimlich. Er will schon fast gar nichts mehr ohne seinen neuen Besten Freund J. machen.Das ist herrlich. Kita gehen easy. Mit Essen gehen easy. Alles einfach easy denn wir treffen da ja auf J.Nur abends Abschiednehmen ist häufig nicht ganz so einfach. Mini Mann will einfach nicht verstehen warum J. nicht bei uns im Zimmer schläft.

Seit dem Mini Mann so entspannt ist, kann ich langsam auch entspannen. Ich habe kein schlechtes Gewissen mehr wenn er lang in der Kita bleiben muss oder wenn ich ihn nicht zum Mittagsschlaf abholen kann. Ich genieße die Freizeit und die Anwendungen und ich versuche an den Nachmittag und an den Wochenenden ganz viel mit dem kleinen Mann zu machen.

Das Angebot der Kurklinik für die ganz kleinen ist nach wie vor nicht dolle. Es gibt Fingerfarben malen, Salzteig, Kinderturnen und Babyschwimmen. Alles jeweils 1-mal pro Woche. Einen Platz zu bekommen ist leider nicht immer einfach. Aber im Zweifel wird einfach mit J. irgendwo gespielt und gut ist.

Was meine Kur angeht so war ich bisher auch erfolgreich, das hat auch noch mal so einen kleinen Kick gegeben. Bisher sind 4,4kg weniger. Ich bin auch gefühlt wesentlich ausgeglichener und fröhlicher. Spinne freudige Gedanken an die Zukunft (was halt so alles an steht, nicht das ich vorher depressiv war – aber es war eher so ein ok fahren in den Urlaub… Jetzt ist es ein WOHOOO noch 8 Monate dann geht es wieder nach Florida) Die Lust am Sport kommt auch immer mehr und ich befürchte wenn wir unseren Höhepunkt an Spaß haben müssen wir wieder abreisen.

Aber ich freue mich aufs Abreisen. Denn so eine Kurklinik hat auch einige Nachteile. Der Papa ist nicht da, einer der großen Nachteile. Richtig Ruhe ist abends erst ab 21/22 Uhr. Vorher wird gepoltert, gerannt und gespielt (es sind halt auch viele ältere Kinder hier).

Ich hoffe dass ich nach der Kur nicht zu schnell in den stressigen Alltag zurück falle und einiges aus der Kur behalte, aber daran denke ich noch nicht. Ich genieße jetzt erst einmal die letzten Tage meiner ersten Mutter Kind Kur und freue mich aufs Wochenende, wenn endlich der Papa kommt und wir wenigstens Stundenweise wieder Vollständig sind.

Ein Abschlussbericht folgt noch 😉

*Laufheft: Oder auch Offiziell „Therapieplan“. Hier mit meine ich das Heft in dem alle Termine drin stehen. Dieses muss immer mit geführt werden und nach einer Therapie abgezeichnet. Mir wurde erklärt, dass dieser zur Abrechnung mit der Krankenkasse dient. In wie weit das stimmt kann ich nicht sagen, aber es macht Sinn 🙂

Advertisements

4 thoughts on “Kurze Meldung aus der Kurklinik Arendsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s