Resümee – Mutter Kind Kur in der Kurklinik Arendsee

So ihr lieben, seit Dienstag sind wir wieder Zuhause und der normale Wahnsinn hat mich seit Mittwoch wieder. Denn seit Mittwoch geht alles wieder seinen normalen Lauf. Arbeiten, Kind, Kindergarten, Kochen und was halt so alles ansteht.

Mit meinem Rückblick oder meiner Bewertung der Mutter Kind Kur, habe ich mit Absicht ein paar Tage gewartet. Natürlich hatte ich auch einiges zu tun und keine Zeit etwas zu schreiben, aber ich wollte vor allem etwas „Gras“ über die Kur wachsen lassen.

Natürlich sprechen wir hier nicht von Unmengen viele Tage aber ich denke diese sind ausreichend um die Sache mit etwas Abstand zu betrachten.

Fangen wir also mal an:

Die Klinik

Die Kurklinik Arendsee befindet sich – na wer hätte das gedacht – an der Arendsee. Sie bietet laut Internetseite alles was man sich wünscht. Ein kleines Schwimmbad, Sportmöglichkeiten, Fahrradverleih, hübsche Zimmer, Krippe und Kinderburg.

Das Personal ist in der Regel hilfsbereit und freundlich. Die Krippe ist toll und der kleine Mann hat sich nach Anlaufschwierigkeiten wohl gefühlt. Das Angebotene Programm ist leider etwas weniger, vor allem wenn man mit Kleinkind anreist.

Die Zimmer sind sauber und die Anlage ist für eine Kurklinik groß genug. Tja und dann weiß ich auch schon nicht wie ich weiter machen soll in Hinsicht Klinik, sagen wir es mal so ein zweites mal sieht sie mich nicht. Und das aus verschiedenen Gründen.

Zu genau möchte ich diese Gründe nicht nennen. Aber ich möchte es einfach mal grob darstellen. Mir fehlte des „Kleinkind geeignet“, der Ort liegt gefühlt mitten im Nirgendwo, die Handhabung mit dem Essen und den Essenszeiten entsprach nicht meiner Vorstellung. Das Konzept ging im groben und ganzen nicht für mich auf. Aber hier noch ein paar Details.

Die Essenszeiten

Wie eben angesprochen waren die Essenszeiten so gar nicht mein Fall. Frühstück gab es von 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr. Zum Mittagessen und zum Abendessen wurde man in Zeiten eingeteilt. Das war entweder 11:30 Uhr oder 12 Uhr (zum Mittag) und 17:30 Uhr oder 18 Uhr (zum Abendessen). Häufig war das mit meinen Termin nicht vereinbar und ich musste zu anderen Zeiten essen gehen. Bzw. das Frühstück war etwas streßig weil ich schon um 8:15 Uhr einen Termin hatte und Mini Mann sich eben gern mal Zeit lässt, vorallem wenn doch so viel los ist.

Der Ort Arendsee

Dieses Kaff (und das muss ich leider so schreiben) ist wirklich ein Mini Dorf das nichts zu bieten hat außer einem tollen See und ein paar kleine Einkaufsmöglichkeiten. Natürlich hat das Dorf seinen Charme und es ist schön dort mal mit dem Fahrrad durchzufahren, aber so ohne Auto ist man irgendwann ziemlich an seinen Grenzen was Unternehmungen angeht.

Bei schönem Wetter ist der See ein Ideales und kostengünstiges Ausflugsziel. Bei schlechtem Wetter – tja da muss man schon mal Überlegen was man so anstellen kann. Rund um den See hat man Wald der leider vom Eichenprozessionsspinner bewohnt wird. Ich musste mich nach jedem Spaziergang wenigstens mit einem Waschlappen abwaschen, besser noch duschen gehen. Ansonsten juckte es überall und kam auch mal zu kleinen Stellen mit Ausschlag.

In der näheren Umgebung gibt es auch nicht viel. Nach Salzwedel (etwas größere Stadt mit ein paar Shopping Möglichkeiten) brauch man mit dem Auto 30 Minuten. Die nächst größere Stadt ist Magdeburg. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, sind es bis dort etwas um die 90 km. Wir sind gefühlt sehr lange gefahren, also oft würde ich so einen Ausflug nicht machen.

Natürlich kann man nun argumentieren zum entspannen ist eine Kur in so einem abgelegenen Ort doch genau das richtige, aber für mich war das irgendwie nichts. Anreise ohne Auto und bei Ausflügen auf Muttis mit Auto angewiesen zu sein ist nicht mein Ding. Wobei mit anderen Muttis Ausflüge zu machen viel lustiger ist 😉

Schwerpunkt Kur

Eine Schwerpunkt Kur ist stress. Man hat eine Menge Termine zum Teil verteilt über den Tag, egal ob Kleinkind oder nicht ein Therapietag kann bis 16 Uhr gehen und das im Zweifel auch in der ersten Woche. Mich hat das Unheimlich gestresst. Bereits am dritten Tag Mini Mann von 8 – 16 Uhr in einer fremden Kita abgeben zu müssen. Es stresste nicht nur mich, sondern ihn natürlich viel mehr. Er war unausgeglichen (aber das habe ich ja schon nieder geschrieben) und weinerlich, was mich wirklich unglücklich machte. Auch die fehlende Eingewöhnung durch die Termine empfand ich als störend.

Natürlich ist mir klar das man hier nicht nach dem Berliner Modell eingewöhnen kann, aber gleich erster Tag nur 5 Minuten Zeit zum Abgeben? Ich weiß nicht…

Im laufe der Kur konnte ich durch die Psychiaterin erfahren, dass dies der Schwerpunkt Kur geschuldet sei. Bei einer Basis Kur habe man wesentlich weniger Termine und alles liefe etwas entspannter ab.

Von der Schwerpunkt Kur bin ich auch stellenweise enttäuscht. Die Sporteinheiten waren eher Spielgruppen, die Ernährungsberatung einheitlich und überhaupt nicht individual. Jeder wurde über den gleichen Kamm geschoren und die Informationen hat jeder (der Abnehmen will) schon mindestens 1-mal gehört.

Das Kochen hat Spaß gemacht – das Essen in der „Kantine“ war meistens ok aber nicht sonderlich lobenswert. Man könnte es wohl mit Krankenhaus vergleichen 😉

Mutter Kind Kur im Allgemeinen

Im Internet hatte ich mich rein gelesen in das Thema und die meisten Stimmen die ich las waren alle durchweg positiv und sprachen eine Empfehlung aus.

Ich persönlich kann keine Empfehlung aussprechen, was bestimmt dem alter meines Sohnes geschuldet ist. Mit einem Kind in diesem alter (2 Jahre) würde ich nicht mehr in Mutter Kind Kur fahren, zumindest nicht unter den Bedingungen wie es jetzt war. Wenn der Papa vielleicht die erste Woche mitkommt und das Kind sich etwas langsamer an die neue Umgebung und die neuen Abläufe gewöhnen kann, mag das was anderes sein.

Man kann sagen, dass ich jetzt ein Verhältnis von 2 zu 1 hatte. 2 Wochen stress und 1 Woche Entspannung. Das ist in meinen Augen nicht das richtige Verhältnis, denn natürlich war ich zum Abnehmen aber auch zum Abschalten und Entspannen da.

Eine weitere Mutter Kind Kur werde ich aber aufjedenfall anstreben, denn Mini Mann wird ja nur älter und nicht jünger und dann wahrscheinlich nur eine Basis Kur 🙂

Habt ihr eine ganz andere Erfahrung gemacht? Dann erst recht her damit. Ich glaube es gibt viele Muttis die sich Unsicher wegen einer Mutter Kind Kur sind, da helfen Erfahrungsberichte wie ich finde 😉

Advertisements

2 thoughts on “Resümee – Mutter Kind Kur in der Kurklinik Arendsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s