#12von12 im Oktober

Am Montag war wieder der 12. und das bedeutet es ist Zeit für #12von12. Ich bin zwar etwas spät dran, aber besser spät als nie 😉

Was es genau mit 12von12 auf sich hat und weitere Beiträge dazu könnt ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen finden.

Da es sich beim 12. mal wieder um einen Arbeitstag handelt, starten wir den Tag mit einem Kaffee. Mini Mann ist bereits wach und hilft mir dabei alle Sachen zu packen und dann geht es auch schon los – Richtung Kita und Büro.

Wie die ganzen letzten Tage sind wir etwas spät dran. In der Kita hat man Mini Mann schon vermisst. Kurzer Smalltalk mit den Erzieherinnen und das übliche Küsschen vom Mini und dann ab ins Büro.

Momentan ist mein Kollege auf Schulung, bedeutet ich muss für zwei arbeiten. Dennoch hält sich der Stress  – Gott sei Dank – in grenzen. Doch bevor der Tag richtig starten kann, muss erst einmal Tee her. Das liebe ich ja an dieser Jahreszeit.

Blueberry Muffin entspricht jetzt nicht so meinem Geschmack, aber Caramel Apple Pie macht vom Geruch her eine Menge Lust auf Weihnachten. Da wir gerade beim Thema Weihnachten sind. Bis zu meinem Urlaub sind es nur noch 24 Tage, daher war meine Lieblingskollegin so nett und hat mir das hier geschenkt:

Jeden Tag darf ich nun ein Türchen auf machen, süß oder?

Mein Sohn hat mir heute morgen netterweise nicht nur das nötige Zeug fürs Büro eingepackt (Zugangskarte, Essen, Kaffee) nein er hat noch was für meine Unterhaltung rein getan. Er hat scheinbar Angst das ich mich langweile und keinen zum Kuscheln habe 😉

Nach dem Feierabend muss ich noch schnell zur Zulassungsstelle. Am Donnerstag kommt unser neues Auto und ich muss es noch anmelden. Während wir warten, räumt Mini Mann meine Tasche aus und wieder ein und wieder aus… Na ja hauptsache er ist beschäftigt.

Etwas mehr als eine Stunde hat das ganze gedauert und dann hatte ich unsere neuen Schilder in der Hand – und die Erkenntnis gewonnen Schilder niemals direkt an der Zulassungsstelle „drucken“ zu lassen. 32 Euro hat der Spaß gekostet. 500 Meter weiter machen sie Werbung mit „8 Euro Nummernschilder“ sei es drum.

Auf dem Parkplatz dann die nächste böse Überraschung. Die Parkplätze hier sind etwas „älter“ sprich von den Ausmaßen her recht schmall. Ich habe schon extra mittig mit leichtem Drang nach links geparkt und trotzdem. Das Auto neben mir scheint mich ganz dolle zu mögen. ERNSTHAFT, wenn man nicht Rückwärtseinparken kann dann soll man es doch bitte lassen.

Ich bekomme die Tür gerade so auf um rein zu gehen und den Reboarder in die andere Richtung zu drehen. So können Mini Mann und ich von der Fahrerseite einsteigen und ich ihn festschnallen. Die Wörter die mir für den netten Fahrer durch den Kopf gehen spreche ich nicht aus und schreibe sie auch nicht nieder – nur so viel SIE WAREN NICHT NETT 😉

Es folgt ein kurzer Abstecher in einen Supermarkt und dann ab nach Hause.

Als wir Zuhause angekommen sind, möchte Mini Mann unbedingt noch einmal unter die Motorhaube schauen und prüfen ob am Motor alles in Ordnung ist. Gesagt – getan

Während ich die Einkäufe weg sortiere, beschäftigt sich Mini Mann damit alle Puzzle Teile aus dem Puzzle Buch raus zu holen und sie auf dem Boden zu verteilen.

Im Anschluss bereite ich schnell mein Frühstück für den nächsten Tag vor und kümmere mich ums Abendbrot. Zum Frühstück soll es geben Griechischer Abtropfjoghurt mit Chia Samen und ein paar Himbeeren.

Ausnahmsweise gibt es heute Abend wirklich Abendbrot und nicht Abendessen. Normalerweise essen wir Abends immer warm – heute eben nicht.

Kleiner Auszug aus dem Essen – nicht so hübsch wie manch andere auf Instagram aber trotzdem lecker 😉

Zu dem Gemüse gibt es für mich Brot. Mini Mann möchte aber lieber Joghurt mit Himbeeren. Dazu nascht er noch etwas Gurke – na wenn es schön macht :p!

Als mein Ehemann dann nach Hause kommt sind Mini Mann und ich satt und sitzen auf der Couch. Heute darf Mini Mann noch etwas am Ipad spielen während ich etwas lese.

Kurz darauf geht es eigentlich auch schon ins Bett für den kleinen. Papa macht ihn Bettfertig und ich verbringe dann 45 Minuten im Kinderzimmer, im dunkeln, bis der kleine endlich schläft.

Dann heißt es auch für mich endlich Feierabend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s