Challenge Winterspeck

Vielleicht kennt ihr das ja, ich gehöre zu den Menschen die sich viele Ziele setzen aber diese nicht unbedingt erreichen.

Ein „Ziel“ war es zum Beispiel – in der Winterzeit nicht mehr als 3-4 kg zuzunehmen.

Ja ja diese Ziele immer.

Bereits vor dem Urlaub schlich es sich ein, dass ich weniger Sport machte und mehr gegessen habe. Umgekehrt wäre mir ja lieber aber irgendwie hab ich da ein Motivationsproblem gepaart mit einem großen Schweinehund.

Dann kamen 5 Tage Barcelona. Auch nicht extrem lang aber ausreichend um viel zu schlemmen (hier mal probieren, da mal essen und morgens schön frühstücken) dazu etwas weniger Bewegung als für uns üblich.

Nach dem Urlaub also auf die Waage und, verdammt, ich habe 3,5 KG zugenommen. Natürlich nicht in 5 Tagen aber in den letzten 3 Wochen. Warum geht die Abnahme nicht so schnell und einfach?

Kopf nicht in den Sand stecken

Die Erkenntnis, dass man sein Ziel (negativ) bereits überschritten hat ist bitte. Also muss sich was ändern. Wie bereits in der Einleitung geschrieben, ich setze mir gerne Ziele die ich aber nicht unbedingt verfolge.

Das Bild auf der Waage hat mich aber erschrocken und so muss ich zwingend etwas ändern. Bereits vor Jahren habe ich mal Weight Watchers sehr aktiv gemacht. So richtig mit in die Treffen gehen usw. Der Druck sich dort vor einer Person auf die Waage zu stellen hat geholfen.

Nun sind solche Treffen und Punkte zählen einfach nicht mehr mit meinem Leben in Einklang zu bringen. Daher habe ich mir etwas anderes überlegt.

Ich mache daraus eine Challenge.

Challenge – Eine Herausforderung

Die Herausforderung dabei ist – euch davon zu berichten. Also quasi einen Druck aufzubauen das ich es euch beweisen muss 😉 Wer mich motivieren möchte – gern in den Kommentaren. Hab ich aktuell nötig.

Aber was genau ist denn nun die Herausforderung? Ganz einfach – ab morgen 3 Wochen vereinbarte Punkte einhalten. Welche Punkte das sind? Darauf komme ich gleich. Aber nun erst einmal Zahlen – Daten – Fakten.

Gewicht

Wie ihr seht habe ich mein maximal gesetztes Wintergewicht schon überschritten. Das muss sich schleunigst ändern, fängt schließlich die leckere Jahreszeit erst an.

Doch wie?

Meine bisherige Abnahme habe ich bestimmten Faktoren zu verdanken. Viel bewegen und weniger Essen sind dabei eine große Rolle gewesen.

Um in den nächsten 3 Wochen wieder den Trend nach unten zu lenken treten daher nun folgende Regeln „in Kraft“:

  • mehr laufen
  • Sport machen
  • kcal zählen
  • Essen fotografieren und Online stellen

Was genau bedeutet das?
Mehr laufen:

Pro Tag habe ich das Ziel auf 10.000 gesetzt. Das ist ein machbares Ziel, vor allem weil ich mir eine kleine Hintertür erlaube. Denn die 10.000 pro Tag gelten als Tagesdurchschnitt. Sprich ich muss es also schaffen in einer Woche 70.000 zu machen.

Da ich mir aktuell noch kein Aktivitätstracker gegönnt habe (wünsche ich mir zum Geburtstag ;)) dient als Schrittzähler mein Handy.

Sport machen:

In verschiedenen Ratgeber wird empfohlen pro Tag mindestens 30 Minuten Sport zu machen. Auch das habe ich mir daher als Ziel gesetzt. Pro Tag 30 Minuten Sport, aber auch hier ist wieder die Hintertür erlaubt.

Ziel lautet also pro Woche 3,5 Stunden Sport zu machen. Welcher Sport ist dabei egal. Es wird auf laufen oder Wii Fit raus laufen – davon geh ich zumindest aktuell aus.

kcal zählen:

In der Kur wurde uns empfohlen kcal zu zählen und täglich nur 1500 kcal zu uns zu nehmen. Zusätzlich sollten wir einen Tag einlegen an dem wir essen was wir wollen ohne zu zählen. Motivationstag – so hat sie das genannt.

Ich habe dies versucht und konnte es nicht umsetzen. 1500 kcal waren für mich, der gerne isst, einfach irgendwie zu wenig. Ich litt schnell an Heißhunger und ja war eben alles andere als Erfolgreich.

Nun „gönne“ ich mir 1700 kcal pro Wochentag und 2000 kcal pro Wochenendtag. Das sind für mich realistische Größen. Der Motivationstag fällt dafür weg. Das macht also pro Woche 12.500 kcal, also im Schnitt 1785 kcal pro Tag.

Essen fotografieren und Online stellen:

Zu erst wollte ich euch jeden Tag einen Abschlussbericht des Tages zur Verfügung stellen. Aber ehrlich gesagt, möchte ich meinen Blog damit nicht zu spamen. Daher wird es einmal die Woche einen Bericht geben mit entsprechender Gewichtsveränderung (wir hoffen natürlich alle auf Abnahme).

Damit ich aber den täglichen „druck“ habe, werde ich jedes Essen auf Instagram Online stellen. Dafür hab ich mir auch den netten # challengewinterspeck ausgedacht 😉

Das Hintertürchen:

Jetzt könntet ihr – mit Recht – das Hintertürchen hinterfragen. Weil konsequent ist wahrscheinlich was anderes. Nun ist es aber bei mir so, manchmal ist der Alltag unberechenbar und ich weiß nicht ob ich es wirklich schaffe morgens joggen zu gehen, abends gesund zu kochen oder jeden Tag ne halbe Stunde Zeit für mich zu haben.

Dafür das Hintertürchen. Die Bilder bilden eine Ausnahme – ich poste Erbarmungslos 😉

Wünscht mir Glück

So ihr lieben – es geht also nun los – ich geh dann mal mein Essen für morgen vorbereiten 😉

Drückt mir bitte alle die Daumen, dass ich die 3 Wochen gut durchhalte. Ich gehe übrigens stark davon aus, dass danach eine weitere Challenge folgen wird 😉

 

Mutterstiefchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s