Epcot – letzter Stopp in Orlando

Der fünfte Tage in Orlando bricht an. Das bedeutet für uns Abreisen. Doch vorher geht es noch zu Epcot.

Auch hier startet der Tag wieder mit einem Frühstück. Dieses mal im Garden Grill. Das Restaurant kennen wir noch nicht und haben wir nur wegen Micky Maus ausgewählt.

Ich wollte damit sicherstellen, dass Mini Mann wenigstens einmal auf Micky trifft. Ok ich wusste ja nicht, dass wir so oft bei einem Meet and Great stehen würden. Ausserdem sicher ist sicher. Also ab zu Epcot, doch vorher alles einpacken und Check-Out.

Frühstücken im Garden Grill

Den Tisch hatte ich für Punkt 9 reserviert. Ich wollte die Reservierung nicht zu früh legen um keinen Streß zu entwickeln, habe aber dabei die Öffnungszeit nicht berücksichtigt. Der Park macht um 9 Uhr auf, wer keine Reservierung hat darf auch nicht vorher rein. Da wir heute eher spät dran sind, müssen wir also auf die offizielle Öffnung warten.

Man glaub es ja nicht. Um 9 Uhr wird offiziell ein „Herzlich Willkommen“ verkündet und dann rennen auf einmal alle los. Wie die verrückten. Um als erstes beim Meet and Great von „Alles steht Kopf“ und „Micky und seine Freunde“ zu sein. Mein Mann und ich schauen uns nur an und schütten den Kopf.

Den Kinderwagen wie gewohnt beim Stroller Parking abstellen und los geht es ins Garden Grill. Ich melde uns an, wir bekommen unseren Pager und warten.

Schon bald vibriert unser Pager und wir werden zu unserem Tisch gebracht. Das Garden Grill ist ein rundes Restaurant, dass sich ganz langsam bewegt. Man bewegt sich ganz langsam an Szenarien der Fahrattraktion „Living with the Land“ vorbei. Das Restaurant ist im Family Style aufgebaut. Das bedeutet es ist All-You-Can-Eat, aber ohne Buffet.

Nun fragt sich der ein oder andere bestimmt wie das funktioniert. Der Kellner bringt Platten auf denen eine Auswahl des Essens drauf ist. Wenn die leer ist, bringt er eine neue – fragt aber ob von allem oder nur bestimmten Sachen.

Es gibt mega leckere Zimtschnecken, Speck, Schinken, Rührei, Kartoffeln, Waffeln und Obst. Alles schmeckt super lecker und wir schlagen uns die Bäuche voll. Während wir essen besuchen uns Micky, Pluto, Chip und Chap. Manche der Charakter sogar doppelt. Es ist noch nicht wirklich viel los und daher laufen die Charakter ihre Runde recht schnell durch.

Mini ist total aufgedreht und kommt kaum zum Essen. Ihm sind alle Figuren bekannt und er freut sich riesig von jedem ein Autogramm zu bekommen.

Nach dem leckeren Essen bezahlen wir natürlich und freuen uns auf den Park. Epcot hatte mich letztes Jahr total überrascht. Ursprünglich hatte ich gar keine Lust Epcot zu besuchen (also letztes Jahr) aber mein Mann drängte mich dazu.

Unterm Strich war ich darüber auch extrem froh. Denn bereits letztes Jahr war er mein absoluter Lieblingspark. Obwohl er für uns eigentlich nichts großartiges bietet, mag ich den Park. Es ist für uns einfach wie ein riesiger Park durch den man laufen kann, mit Disney Touch.

Take a walk with me

Der Park hatte letztes Jahr auch Unmengen Photo Spots zu bieten – ich glaub die meisten Bilder vom Photopass entstanden letztes Jahr in Epcot. Dieses Jahr haben wir irgendwie kaum Glück und finden nur wenige Photografen. Auch bei Nemo, wo letztes Jahr immer einer Stand, war dieses Jahr keiner zu sehen. Dabei hab ich mich gerade auf den Spot so gefreut.

Leider ist Nemo gerade Down und so können wir aktuell damit nicht fahren also steuern wir die Meet and Greats an. Für Micky haben wir einen Fast Pass. Bei „Alles steht Kopf“ und „Baymax“ gibt es leider keinen Fast Pass und wir haben keine Lust 20 Minuten zu warten. Unsere Zeit ist heute etwas knapp bemessen.

Wir laufen also los, eine Runde um den großen See. Etwas entspannen und durch die Länder bummeln genau darauf haben wir uns gefreut. Gerade nach den lauten Universal Studios gestern. Das Wetter spielt auch mit und so werden uns die letzten Stunden in Orlando echt schwer gemacht.

Es gibt jetzt nichts großartig aufregendes was ich berichten könnte, aber für uns ist dieser Ausklang wirklich einfach perfekt. Ich weiß ich wiederhole mich, aber auch dieses Jahr ist Epcot definitiv unser Lieblingspark. Er ist recht entspannt. Man kann viel laufen, oft Pause machen. Zu Essen und zu trinken gibt es in einer großen Abwechslung und Mini kann (wenn er will) viel laufen und toben.

Für Mini Mann gibt es noch mal zwei Highlights, denn es fehlen uns noch zwei Unterschriften: Donald und Daisy. Und genau diese zwei Figuren kann man hier in Epcot treffen. Wir haben auch Glück. Die Schlange ist klein, denn das Meet and Great fängt erst in 5 Minuten an. Die Zeit warten wir gern.

Entspannt abreisen

Hier könnten wir wirklich noch ewig schlendern. Schlendern, hinsetzen, was essen, weiter schlendern, ausruhen usw. Aber das muss für den nächsten Besuch aufgehoben werden. Heute müssen wir leider wieder zurück nach Cape Coral. Daher laufen wir eine Runde um den See, steuern noch mal Nemo an um dann zum Auto zurück zu kehren.

Nun sind wir wirklich entspannt und können abreisen, wenn auch irgendwie traurig. Bevor es jetzt nach Cape Coral geht, möchte ich einen Zwischenstop bei Disney Springs machen. Disney Springs ist vergleichbar mit dem Boardwalk von Universal oder Disney Village in Paris.

Es ist eine kostenfreie Shoppingmeile. Man zahlt hier weder parken noch Eintritt. Leider ist das ganze aktuell ziemlich im Umbau und wir verfehlen die Einfahrt zum Parkhaus. Nach einer Ehrenrunde haben wir aber alles ohne Probleme gefunden.

Lego Store und Christmas Shop

Heutiges To Do: Shoppen bei Lego und im Christmas Shop. Denn Mini wünscht sich noch etwas zum Spielen und ich brauche ja noch meine besondere Weihnachtskugel für dieses Jahr.

Im Lego Store wird Mini natürlich fündig und sucht sich den Micky Maus Geburtstagszug aus. Er ist mega Happy und total aufgedreht. Am liebsten würde er sofort damit spielen, er muss sich aber leider noch bis zum Auto gedulden.

Mini wird nun aber auch etwas quengelig, er wirkt sehr müde also beeilen wir uns. Ich flitze schnell in den Christmas Shop und suche schnellstmöglich eine Kugel aus. Eigentlich wollte ich noch etwas durch den großen Disneystore schlendern, muss aber nicht sein.

Die Auswahl ist natürlich Gigantisch. Preislich sollte man mit mindestens 15 Dollar rechnen. Ich treffe eine engere Auswahl und entscheide mit meinem Mann gemeinsam welche Kugel es unterm Strich wird.

Cape Coral wir kommen

Nun aber schnell zum Auto. Alles verstauen und ab nach Cape Coral.

Mini gefällt mir nicht. Er beschwert sich immer wieder über Bauchschmerzen und ist massiv quengelig. Ich will ja nicht leugnen, dass er gern mal Bauchschmerzen hat wenn er zu Müde ist aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, hier steckt noch was anderes dahinter.

Von jetzt auf einmal schläft Mini ein und ich tue es ihm gleich. Wenn ich im Auto schlafe kann das übrigens auch mal so aussehen.

Mehr Fotos kann ich euch von diesem Tag gar nicht liefern. Warum? Na ja ihr erinnert euch doch bestimmt, Mini hat mir gar nicht gefallen. Knapp eine Stunde vor Cape Coral wird Mini wach und weint bitterlich. Er hat Bauchweh und es wird immer schlimmer. Wir haben Glück es kommt ein Rastplatz und wir fahren raus.

Es ist merkwürdig, es gibt strecken da hast du Unmengen Rastplätze und dann kommt gefühlte Ewigkeit kein einziger mehr. Na ja wir haben Glück und es kam direkt einer. Wir fahren also raus und ich hole Mini raus. Er sieht ziemlich blass aus und gefällt mir wirklich ganz und gar nicht.

Ich setze mich auf eine nahegelegene Bank und kaum sitze ich, übergibt sich Mini Mann. Direkt vor und auf meine Füße. Er weint und jammert und spuckt wieder. Mein Mann bekommt nichts mit, sitzt er doch noch im Auto und liest gerade irgendwas an seinem Handy. Ich versuche irgendwie auf mich aufmerksam zu machen, es bleibt beim Versuch.

Es sind vielleicht nur 4 oder 5 Minuten die es braucht bis mein Mann zu uns schaut, aber ich bin einfach gerade genervt. Mini hört nach dem dritten Mal spucken Gott sei Dank auf. Aber man merkt ihm an, dass es ihm nicht gut geht. Wir bleiben noch etwas am Rastplatz, machen alles sauber und ziehen Mini um.

Wir schaffen es irgendwie in das Haus und werden von Durchfall beim Mini begrüßt. Was ein Abschluss von Disney. Der Tag hatte so gut angefangen und nun das.

Wer Wissen will wie es Mini am Samstag ging, der kann hier weiterlesen.

Mutterstiefchen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s