2. Liebster Award in 2016

Es ist wieder soweit. Dieses mal hat mich die Einzigartige Motherbirth zum Liebster Award nominiert und ich freue mich darüber sehr. Meine Liebe an dieser Stelle vielen Dank.

Die Regeln des Liebster Awards sollten bekannt sein. Wenn nicht, eine kurze Zusammenfassung: Danke sagen, Fragen beantworten, Fragen stellen, neue Nominierungen aussprechen. Ich hoffe mal es wurden keine Regeln von mir vergessen.

Falls ihr gefallen am Liebster Award gefunden habt – dazu habe ich bereits ein paar Mal Fragen beantwortet. Das letzte Mal im März diesen Jahres.

Folgende Fragen hat sich Motherbirth für mich einfallen lassen:

Ist bloggen für dich auch ein bißchen Therapie?

Definitiv – ja. Vielleicht sogar ein bisschen mehr als nur ein bisschen 🙂

Idealist oder Pragmatiker? Hand aufs Herz: Was bist du?

Ganz ehrlich? Ich bin beides! Manchmal halte ich gewisse Sachen ganz einfach und pragmatisch. Aber manchmal da muss ich auf gewissen Idealen und Prinzipien rumreiten.

Medienkonsum von Kindern – wie stehst du dazu?

Ich stehe dem offen gegenüber. Es muss alles in Maßen sein. TV schauen hat bei Mini Mann in den letzten Monaten zu genommen und stellenweise empfinde ich es schon als zu viel. Den „richtigen“ Mittelweg müssen wir wohl noch finden aber grundsätzlich finde ich das richtige Programm eine gute Sache. Das sehe ich auch in Bezug auf Apps so. Apps sind in mancher Hinsicht nicht anderes als Spielzeuge allerdings animiert. Die Zeit ändert sich und vielleicht müssen wir uns einfach auch ein bisschen mit ändern.

Was war die unsinnigste und peinlichste Anschaffung vor dem ersten Kind, die du am liebsten nie der Öffentlichkeit preisgeben möchtest? *Pssssss wir sagen es auch nicht weiter…😉 *

Puh echt schwer zu sagen. Ich glaub es gibt nichts was mir jetzt großartig peinlich ist. Es gibt bestimmt verschiedene sinnlose Sachen die ich gekauft habe und sie nie benutzt habe. Aber keins ist mir gravierend im Kopf geblieben. Spontan würde mir so ein Kissen für Säuglinge in den Kopf kommen. Es soll wohl helfen, damit die Babys keinen platten Kopf bekommen. Es war eher Spielzeug zum Ende.

Wie sieht dein Traumurlaub aus?

Wie viel Zeit und wie viel Geld habe ich denn? Nein ernsthaft, wenn ich jetzt mal ganz fiktiv rum spinne, dann ist mein Traumurlaub eine Mischung aus allem. Es ist eine Weltreise die mir von Basis Leben bis Luxus alles zeigt. Mit dem Rucksack durch Thailand bis hin zu 7 Sterne Hotels in Dubai (oder wo auch immer). Die Abwechslung ist wichtig. Kultur, Religion aber auch sinnloses am Strand rum hängen sollte dabei sein. Dabei natürlich meine kleine Mann Kind Koffer Familie

Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, an welchen Punkt würdest du zurückkehren, um eine Entscheidung oder eine Handlung zu revidieren?

Wenn ich ehrlich bin, wohl keinen. Kennst du den Film „Alles eine Frage der Zeit“? Dieser zeigt so schön treffend, wie sich deine jetzige Welt ändern kann wenn du in der Vergangenheit etwas änderst. Ich würde mir wahrscheinlich wünschen, dass mein Vater nicht so früh stirbt oder das ich die letzten Tage mit ihm anders verbringe – aber was würde das für mein jetzt bedeutet? Also so schmerzhaft alles ist, für irgendwas war es ganz sicher gut.

Welche Bücher hast du während der Schwangerschaft zur Vorbereitung auf die Geburt gelesen? Oder hast einen großen Bogen darum gemacht?

Ich habe Bücher zum Thema Schwangerschaft gelesen. Also diese typischen „Dein Baby ist nun ca. x cm groß und x g schwer. Es entwickelt sich nun bla bla“. Aber auch diese habe ich nicht konsequent gelesen. Über die Geburt habe ich gar nichts gelesen, es hat mich nicht interessiert. Von Freundinnen habe ich mir alle Geburtsberichte angehört, egal wie gut oder schlecht die Geburt lief. Mir machte das nichts aus. Auch einen Vorbereitungskurs habe ich nicht gemacht, das sah ich als verschwendete Zeit an. Ich war tiefen entspannt was die Geburt an ging.

Hast du deinen Schwangerschaftsbauch mit einem Gipsabdruck oder einem Fotoshootings verewigt? Oder vielleicht auf eine andere kreative Art? Oder ist sowas gar nichts für dich gewesen?

Für mich war das nichts – mein Bauch war aber auch kein Hübscher. Daher gibt es auch nur ganz wenige Fotos von mir in der Schwangerschaft.

Wenn du einen Wunsch bei einer Fee frei hättest: Was würdest du dir wünschen?

Sehr schwere Frage – wahrscheinlich würde ich mir so etwas wünschen wie „Zufriedenheit finden“.

Liest du lieber das „gute alte Buch“ oder doch lieber e-Books?

Mit E-Books kann ich weniger anfangen. Wobei als Mini noch ganz winzig war und ich Nachts alle 2 Stunden stillen musste, waren die E-Books eine tolle Sache. Nicht schwer gut in der Hand zu halten und ohne externe Lichtquelle nutzbar. Ansonsten tendiere ich momentan eher zu Hörbüchern. Einfach weil ich somit das Buch „lesen“ kann und nebenbei was anderes machen kann – Auto fahren, joggen, backen oder was auch immer.

Wieso hast du begonnen zu bloggen?

Ursprünglich? Um einen Reisebericht zu schreiben. Ich habe schon immer gern Reiseberichte geschrieben. Meistens nur für mich und unser Fotobuch. Es dieses Mal als Blog zu posten brachte den Stein ins Rollen und ich entdeckte ein neues „Hobby“ für mich.


So nun kommt der wirklich schwere Part – Elf neue Fragen.

  1. Was ist die frühste Erinnerung die du hast?
  2. Wenn ich dich nach deinem Ultimativen Reisetipp frage, welchen gibst du mir?
  3. Spielst du manchmal mit dem Gedanken auszuwandern?
  4. Wenn du auswandern würdest, in welches Land würdest du dann gehen?
  5. Welches Symptom der Schwangerschaft wäre/war für dich am schlimmsten?
  6. Bist du ein Serien“junkie“?
  7. Deine absolute Lieblingsserie oder Lieblingsfilm?
  8. Wie sieht dein perfekter Tag aus?
  9. Gönnst du dir regelmäßig eine Auszeit?
  10. Schwangerschafts- und Elternforen, wie findest du diese Plattformen?
  11. Du hast eine Superkraft – welche ist das?

Puuh das wäre doch mal geschafft. Und nun kommen wir zum nächsten, die Nominierungen.

Ich nominiere

Wolkenmama – da die letzte Nominierung schon etwas länger her ist 😉

Andalusienmutti – in der Hoffnung das sie etwas Zeit findet um die Fragen zu beantworten

und Andrea – weil ich ihren Blog nicht nur wegen den Texten sondern die den tollen Grafiken mag

So ihr lieben und wieder ist ein Liebster Award geschafft. Ich hoffe ich konnte euch etwas Unterhalten und wünsche euch noch einen schönen Abend!

Mutterstiefchen

Advertisements

5 Einträge zu „2. Liebster Award in 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s