3 Bücher zum Thema Unterwegs in Hessen – Rezension

Es ist mal wieder soweit. Vom PMV (Peter Meyer Verlag) wurden mir zwei Bücher zur Rezension zur Verfügung gestellt. Wer sich nun wundert, warum im Titel von drei die Rede ist, bekommt im späteren Verlauf die Antwort.

Alle Buchreihen beschäftigen sich mit Ausflugszielen in der Region. Ich habe mich daher bei der Auswahl an meiner eigenen Region orientiert. Die drei Bücher haben jeweils einen anderen Schwerpunkt, zum einen haben wir unterwegs mit Kindern, Fahrradtouren und zu guter letzt Waldwandern.

Wiesbaden Rheingau mit Kindern

Der intelligente Freizeitführer mit Aktivitäten für Familien oder Gruppen mit Kindern 3 bis 13 Jahre. Über 300 Tipps bei Sonne, Wind und Regen. Wasser marsch: Frei- und Schwimmbäder, Paddeln lernen, Schiffstouren auf dem Rhein.
Sport und Spaß: Radeln und wandern auf tollen Wegen. Ponys reiten, spielen und toben in Erlebnisparks und Klettergärten.
Umwelt erfroschen: Naturforscher sein, Tiere beobachten oder barfuß den Boden spüren.
Handwerk & Geschichte: Seilbahn fahren, Schlösser, Burgen und Museen besichtigen.
Kreativ sein: Musik machen und Theater spielen, tanzen, malen oder Akrobatik lernen.
Gut informiert: Alle Aktivitäten mit ÖPNV machbar, Ortsbeschreibungen mit Anfahrten, Tickets, Tarife & Fähren. Für Familien getestete Einkehrtipps. Ohne Werbung.

Quelle: Buchrücken

So verspricht es der Einband. Ich war sehr gespannt auf das Buch, gibt es doch ab und an mal die Situation „Was machen wir denn heute?“. Als ich das Buch erhielt, blätterte ich es auch eifrig durch und schaute mir die Tipps an. Von der Zielgruppe her stehen wir alterstechnisch relativ weit vorne.

Nach dem Durchblättern war ich doch etwas enttäuscht, muss ich zugeben. Die „Tipps“, die in diesem Buch zusammen getragen sind, sind jetzt nicht wirklich die Insider Tipps die ich erwartet habe. Es ist mehr eine Art Gelbe Seiten für Ausflugsziele. So ist zum Beispiel jedes Schwimmbad, egal wie schön oder nicht schön, darin aufgeführt. Sogar das in unserem Ort ist hier gelistet und dies würde ich wirklich nicht als Tipp bezeichnen. Ja da ist ein Schwimmbad und ja man kann dort mit Kindern hingehen und bestimmt auch ne Menge Spaß haben – aber hab ich dafür nun wirklich ein Buch gebraucht?

Natürlich gibt es aber auch ganz schöne Empfehlungen. Das Buch ist nach Gebieten aufgeteilt. Für Wiesbaden gibt es noch weitere Unterteilungen in „Wasser & Abenteuer“, „Tiere & Natur“ und „Wissen & Kultur“. Viele der Tipps sind, meiner Meinung nach, eher für größere interessant, zum Beispiel eine Kletterwand oder eine Minigolf-Anlage. Bei manchen aufgelisteten Empfehlungen habe ich so das Gefühl, dass der Autor niemals wirklich vor Ort war. So wird ein kleiner Tierpark ganz bei uns in der Nähe empfohlen, hier war ich mit Mini vor 1,5 Jahren mal. Das Erlebnis war eher negativ. Der Park ist ziemlich heruntergekommen und so wirklich Freude wollte sich bei keinem einstellen.

Was mir Lust auf mehr machte, waren die Radtouren. Es gibt ein paar Seiten in diesem Buch, die beschäftigen sich nur mit dem Thema Radtouren, dies sprach mich sehr an. Aber auch hier muss ich leider etwas negatives äussern, denn die Radtouren werden aus meiner Sicht zu kurz dargestellt. Es gibt nur eine grobe Richtung und einige Hinweise an die man sich halten soll. Für mich persönlich war das zu wenig, schon in der Vorstellung habe ich mich verfahren. Dennoch mein Interesse war geweckt.

Ich entschied mich daher ein Buch des Verlages selber zu kaufen. Das ist auch des Rätsels Lösung warum ich drei Bücher rezensiere, wenn mir doch nur zwei zur Verfügung gestellt wurden. Ich bestellte mir also das Buch „33 Schönste Radtouren Rhein-Main“. Doch bevor ich auf das Buch eingehe noch mein Fazit zum eben beschriebenen Buch.

Die Beschreibung „Gelbe Seiten“ finde ich nach wie vor treffend. Das Buch ist nicht schlecht aber aus meiner Sicht ist es eher eine Ansammlung von möglichen Aktivitäten als wirklich Tipps für Unternehmungen. Natürlich schließt das eine nicht das andere aus, aber für mich persönlich ist die Quantität im Buch vordergründig und die Qualität leidet daher bei den Tipps. Das Buch ist für 16 Euro im Buchhandel zu haben, wer sich in seiner Region auskennt, braucht das Buch aus meiner Sicht nicht. Für einen Urlaub in einer anderen Region kann es aber hilfreich sein. Daher lautet meine Empfehlung: Wer in Deutschland Urlaub macht und vor Ort ein Buch mit allen Auflistungen braucht, die für Kinder geeignet sind, der schaut sich am besten mal beim PMV um ob es für die entsprechende Region das passende Buch gibt. Es gibt über 20 Bücher zum Thema „Unterwegs mit Kindern“ da sollte auch für die Urlaubsregion das passende dabei sein.

33 Schönste Radtouren Rhein-Main

Wie schon geschrieben, mein Interesse an den Fahrradtouren waren geweckt und so bestellte ich mir das genannte Buch. Auf der Rückseite des Buches heißt es wie folgt:

Radtouren Rhein-Main
Radeln und Einkehren in 33 Touren durchs Rehin-Main-Gebiet: für Ausdauernde, Genießer und Familien.
Radelgenuss: Vom Autor eigens erstellte und erprobte Touren auf den schönsten Radwegen in und um Frankfurt
Mit neuer Regionalpark-Route und Grüngürtel.
Kulturelles: Ein Blick in und auf die Geschichte am Wegesrand. Museen, Burgen, Schlösser und Klöster inklusive Öffnungszeiten und Preisen.
Kulinarisches: Einkehrtipps zu jeder Tour
Schwer oder leicht:
Höhenprofile zeigen auf einen Blick den Schwierigkeitsgrad.
Gewusst wie:
Serviceadressen von Radwerkstätten und -verleihen, von Tourist-Informationen und Unterkünften.
Gewusst wo:
Exakte Tourenbeschreibung mit Kilometer-Navigation auf extra Radkarte.
Für alle gut: Jede Tour mit Anschluss an Bahn und S-Bahn für bequeme An- und Rückreise.

Quelle: Buchrücken

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, fing ich direkt an darin zu blättern. Erfreulich finde ich schon mal, dass eine Karte mit den einzelnen Routen dabei ist. Zum Download für Runtastic oder ähnliche Tracking Anbieter wäre mir dennoch lieber. Eine Marktlücke meiner Meinung nach aber wer fragt mich schon. Das Buch ist ebenfalls in verschiedene Themengebiete aufgeteilt. Hier gibt es keine örtliche Trennung sondern eine Trennung nach Art der Fahrradtour. Von „Radeln für Genießer“ über „Radeln für Ausdauernde“ bis hin zu „Radeln mit Kindern“ ist alles dabei.

Da wir selber nicht so oft und weite Strecken fahren, orientiere ich mich an dem Themengebiet Radeln mit Kindern. Ich bin etwas erstaunt, was der Autor gedenkt mit Kindern zu radeln. 15 Seiten ist diesem Themengebiet gewidmet, dass entspricht 4 Routen und keine davon ist meiner Meinung nach für Kinder geeignet. Zumindest nicht wenn die Kinder alleine fahren, vielleicht sind wir aber auch einfach mega unsportlich und ich unterschätze manche Kinder.

Die Routen betragen 29, 22, 35 und 16 km, wie gesagt meiner Meinung nach doch ne Recht hohe Zahl an km für Kindern aber nun ja. Die Routen führen aber an für Kinder interessanten Punkten vorbei. So gibt es eine Route Richtung Flughafen oder eine Richtung Opel Zoo. Zwei der Routen sind Rundrouten, sprich man kommt dort wieder an wo man angefangen hat. Die anderen beiden haben einen anderen Endpunkt, die Rückfahrt zum Start kann aber mit Bahn bewältigt werden.

Wir waren auf der Suche nach Routen mit Start und Ende am gleichen Ort. So hätten wir mit unserem Auto und den Fahrrädern dort hin fahren können, eine Tour machen können und wieder heim fahren können. Die Routen erfüllen dies nicht zu 100%. Sie geben aber einen schönen Anreiz etwas zu unternehmen und eine Grobe Richtung für die Touren.

Mich schrecken allerdings die vorgeschlagenen Routen aufgrund der km häufig ab. Unter der Rubrik „für Ausdauernde“ reden wir von 80-100 km. Wir scheinen auch für dieses Buch einfach nicht die richtige Zielgruppe zu sein. Die ein oder andere Tour aus dem Buch werden wir dennoch machen, gerade diese die sich unter der Rubrik „Radeln mit Kindern“ verbergen.

Dieses Buch kann für 18 Euro im Buchhandel erworben werden. Eine klare Kaufempfehlung kann ich noch nicht aussprechen. Momentan schwanke ich noch zwischen, schönes Buch und unnützes Buch. Es gibt schöne Anregungen und Hilfestellung was Fahrradrouten anbelangt, aber ob es die 18 Euro Wert ist für die wenigen Routen die für mich in Frage kommen?

Waldwandern Hessen

Kommen wir zum letzten Buch. Waldwandern. Wir sind nun nicht die typischen Wanderer, aber gerade mit Mini ist durch den Wald laufen eine perfekte Beschäftigung. Laufrad einpacken und los gehts.

Also schauen wir uns doch mal an, was uns das Buch verspricht. Laut Inhaltsangabe erwartet uns folgendes:

Wer kennt den Wald besser als ein Förster?
Vertrauen Sie den hessischen Förstern und folgen Sie ihnen auf 30 traumhaften Wanderungen durch die schönsten hessischen Wälder.
Traumwege: Weiche Waldpfade, stille Aussichten, fabelhafte Natursehenswürdigkeiten begeistern ungeübte und passionierte Wanderer.
Leicht bis anspruchsvoll: 2,5-5,5 Wanderstunden bzw. zwischen 7 und 21 km mit Schwierigkeitsgrad markiert.
Familientauglich: Burgen, Barfußpfad und Frau Holle – da wandern auch Kinder gerne.
Aus dem Försterwissen: Einblick in die Arbeit der Waldarbeiter, Wissenswertes zur Waldgeschichte sowie Details zu Bäumen und Blumen bereichern das Wandererlebnis.
Nützlich & praktisch: Adressen von Restaurants und Unterkünften sowie An- und Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Genaue Karten: Wegverlauf, Sehenswertes, Schutzhütten und Lage der empfohlenen Adressen sowie Rettungspunkte der Rettungskette Forst für sicheres Wandern.

Quelle: Buchrücken

An das Buch stellte ich die geringsten Erwartungen, kannte ich ja jetzt schon die anderen beiden. Wahrscheinlich überraschte es mich daher am meisten. Bereits im Rücken erkennt man genau was auf einen wartet, Strecken zwischen 7 und 21 km. Die Schlagzahl ist also schon genannt.

Das Buch ist übersichtlich und die Strecken sind strukturiert erklärt. Zwischenstopps, Interessantes auf der Strecke und eine kleine Karte der Route. Eigentlich alles was man braucht. Die Aufgliederung der Strecken findet nach Regionen statt. Das hat den Vorteil, dass man auf einem Blick alle Routen und er Nähe findet. Der Nachteil daran, man kann nicht nach kurzen und somit Kindgerechten Strecken suchen.

Für 18,95 Euro bekommt ihr das Buch im Handel. Für Wanderer bestimmt ein schönes Buch für mich reiht es sich zu den anderen beiden ein. Auch wenn es mich am meisten überrascht hat, würde ich es nicht als Must-Have für Familien bezeichnen. Es gibt schöne Anregungen und ist gut aufgearbeitet. Von den drei Büchern verrät der Buchrücken hier am ehesten was einen erwartet und ist aus meiner Sicht daher das beste der drei Bücher.

MUTTERSTIEFCHEN_ICON-WEB_SCREEN-200x200px-TRANSPARENT_BACKGROUND

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s