Endlich Kindergartenkind

Der September ist da und das bedeutet für uns wir starten mit einer weiteren Eingewöhnung. Mini ist nun drei Jahre alt und somit geht es für ihn in einen neuen Kindergarten.

Ich hatte ja bereits etwas zum Thema neue Kita in meinem Beitrag „Neue Kita wir kommen“ geschrieben und nun ist der Tag endlich gekommen.

Abschied nehmen

Doch bevor es „Hallo“ heißt muss natürlich erst einmal „Tschüss“ gesagt werden, also ging es am Mittwoch bewaffnet mit Abschiedsgeschenk in die Krippe. Der Abschied lief besser als gedacht. Ich hatte mit Tränen gerechnet oder sagen wir mal ich habe diese befürchtet. Da einige Kinder an diesem Tag Abschied nehmen, versammeln wir uns gemeinsam und überreichen ein großes gemeinsames Geschenk.

Wir sitzen knapp eine Stunde gemeinsam im Raum und essen Kuchen. Wir tauschen Geschichten aus und genießen irgendwie noch die letzten gemeinsamen Minuten. Zum Schluss packen wir alles zusammen und verabschieden uns mit einer Mengen Worten, na ja ich verabschiede mich – denn Mini ruft einfach nur tschüss und ist weg.

Ich bedanke mich mit allen erdenklich Worten die mir so einfallen und gehe schnell Mini hinter her, bevor ich richtig traurig werden kann sind wir auch schon im Auto und auf dem Heimweg.

Hallo Fuchs

Zum Abend erkläre ich Mini, dass er nun kein „Krippe-Kind“ mehr ist und nun ein Fuchs ist. Er ist nun ein großes Kind und darf endlich in den Kindergarten gehen und ein Fuchs (seine neue Gruppe) sein. Er ist völlig aufgedreht und möchte am liebsten sofort in die neue Kita gehen.

Am nächsten Morgen fragt er immer wieder mal nach der alten Kita aber die Freude über die neue ist definitiv größer. So packen wir alles zusammen und machen uns langsam zu Fuß auf den Weg in die neue Kita. Neben einer neuen Kita ändert sich noch einiges anderes: Ab sofort läuft Mini in die Kita – vorher musste er mit mir mit dem Auto fahren. Zukünftig werde nicht ich Mini in die Kita bringen – sondern mein Mann. Während Mini bisher von mir geweckt wird – wird auch das zukünftig mein Mann machen.

Die Eingewöhnung starten wir daher heute zu dritt. Voll bepackt mit allen Sachen geht es also los – Fuchsbau wir kommen.

Guten Morgen zusammen

Auf dem Weg zur Kita ist Mini total aufgeregt und liebt das hin laufen schon jetzt. Natürlich bleibt er oft stehen, dennoch schaffen wir es recht schnell in die Kita und sind überpünktlich. An der Eingangstür ändert sich Minis verhalten von aufgeregt in schüchtern. Er nimmt mich bei der Hand und versteckt sich hinter mir. An der Gruppe angekommen packen wir alles aus und begeben uns langsam ins Gruppenräumchen – ZACK Mini will auf den Arm.

Ich trage ihn also in den Raum und begrüße alle. Mini sagt auch Hallo und schaut sich um. Ich frage ob er mit der Feuerwehr spielen gehen möchte und erkläre ihm, dass ich mich auf den Stuhl setze und er gern zu mir kommen kann wenn was ist. Er nickt, ich setze ihn runter und weg war er.

Ich bin dann mal weg

Mini ist sofort im Spiel vertieft und sowohl mein Mann als auch ich sind abgeschrieben. Als die ersten Kinder anfangen zu frühstücken will Mini auch essen. Er holt seinen Rucksack, die Erzieherinnen erklären die „Regeln“ und das Vorgehen. Er passt sich sofort an und ich schaue voller Stolz zu, Gott wann ist mein Baby so groß geworden?

Als die ersten Kinder fertig sind beschließt auch Mini, obwohl er kaum was gegessen hat, er sei nun fertig. Es brüllt in mir „der kann doch niemals satt sein“, aber ich halte mich zurück – ja irgendwie schaffe ich das. Mini geht sofort wieder ins spielen über. Ab und zu erzählt er mir etwas – da ich in der Nähe sitze – aber im groben ist er angekommen. Wahrscheinlich könnten wir sogar gehen und es wäre für ihn ok. Wir möchten aber nichts übereilen.

Neue Freunde

Man merkt sofort das Mini sich hier noch einordnen muss. Er ist der neue und natürlich einer der kleinsten. Er versucht sich einzufügen und mit den größeren Kindern zu spielen. Er wird natürlich noch nicht komplett in der Gruppe aufgenommen, aber sie nähern sich an. Es ist schön die Situation zu beobachten, das langsame Annähern und dann das gemeinsame Spielen. Was genau gespielt wird, kann ich zwar nicht erkennen aber es sieht aus als würden alle gemeinsam Spaß haben.

Mini hatte schon immer ein Faible dafür größere Kinder zu beobachten und mit Ihnen spielen zu wollen. Die neue Umgebung, die Kinder und auch das neue Spielzeug – alles scheint ihm zu gefallen. Die Erzieherinnen brauchen sich nicht viel mit ihm zu beschäftigen. Natürlich schenken sie ihm hier und da etwas mehr Aufmerksamkeit aber im groben, behaupte ich jetzt einfach, machen sie das was sie immer machen.

Für heute reicht es dann

Als Mini und ich zusammen aufs Klo gehen, ist sein erster Satz „Mama wir bleiben aber noch in der neuen Kita“. Wir gehen also aufs Klo und als wir wieder zurück kommen, stehen mein Mann und die Erzieherin im Eingang – es ist Zeit zu gehen. Die 1,5 Stunden der Eingewöhnung sind um und da Mini so viel Spaß hatte ist es der perfekte Zeitpunkt zu gehen.

Die Erzieherin verabschiedet sich mit einem „Bis morgen“ und Mini strahlt über das ganze Gesicht. Er freut sich schon riesig auf den morgigen Tag. Wir sind kaum aus der Kita draussen, da fragt Mini nach was zu essen. HA wusste ich es doch, der konnte niemals im Leben satt gewesen sein. Die Reste aus der Frühstücksbox werden nun auf dem Heimweg vertilgt und glücklich laufen wir alle nach Hause.

Perfekter Start

Was soll ich sagen, besser hätte ich es mir nicht wünschen können. Wir sind so gespannt wie es morgen läuft. Aufgrund gewisser Umstände geht mein Mann bereits morgen mit Mini allein in die Kita, dass war eigentlich erst für nächste Woche geplant. Dann ist erst einmal Wochenende und tja dann startet auch die neue Woche.

Das war unser erster Tag als großes Kind in der neuen Kita. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht und werde euch definitiv berichten.

MUTTERSTIEFCHEN_ICON-WEB_SCREEN-200x200px-TRANSPARENT_BACKGROUND

4 thoughts on “Endlich Kindergartenkind

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s