#blogparade Problemfall Mann

Auf Ihrem Blog beschreibt Teilzeitmutter Ihren alltäglichen Wahnsinn und das Gefühl, dass ihr Mann da einfach viel viel entspannter den Tag verbringt als sie.

Natürlich muss ich als berufstätige Mama meinen Senf dazu abgeben.

Weiterlesen

Advertisements

Ständig spät dran

Oh seht – oh seht – ich komme viel zu spät – Grüß Gott und bald auf Wiedersehen – muss gehen muss gehen muss gehen.

Na wer erkennt es? Das sagt/singt Mr. Rabbit bei Alice im Wunderland (natürlich in der Disney Ausführung) und ganz ehrlich ganz ganz oft komme ich mir so vor wie dieses Kaninchen.

Weiterlesen

„Working-Mom“ oder „Hausfrau und Mutter“

Kennt ihr schon den Blog Klitze-Kleine Dinge? Nein? Schade, ich kann Ihn euch nur empfehlen.

Vor kurzem wurde dort der Beitrag Warum die Vereinbarkeitsdebatte mich manchmal nervt veröffentlicht und das Thema möchte ich gern einmal aufgreifen, vorallem weil ich eine Mutter bin die arbeiten geht seit das Kind 13 Monate alt ist.

Weiterlesen

Ich reiße dann mal kurz aus

Was ein Tag.

Der Morgen beginnt, wie jeder morgen, um 5 Uhr. Normalerweise ziehe ich mich dann schnell an und geh eine Runde laufen. Heute nicht, kaum war ich angezogen und wollte gerade los – steht Mini Mann vor der Schlafzimmertür und ruft nach mir. Er fordert Kuscheln und „Bust“ ein. Ich nehme ihn hoch und er kuschelt sich in mich rein, wie kann man da widerstehen?!

Weiterlesen

Nach heute hab ich mir den Urlaub verdient

Was ein Tag – wenn ich nicht schon Urlaubsreif gewesen wäre, wäre ich es spätestens nach heute.

Eigentlich war der Plan für diesen letzten Dienstag vor dem Urlaub total entspannt. Überzeit abbauen und nachmittags einen Termin bei einem Kunden wahrnehmen. Vorher nicht arbeiten und danach sowieso nicht mehr.

Weiterlesen